Ikonische gelbe Lackierung kehrt zurück

Nissan Juke 1.0 DIG-T: Gesamtverbrauch (l/100 km): kombiniert 6,2-5,8; CO₂-Emissionen kombiniert (g/km): 140-132
Nissan Juke Hybrid: Gesamtverbrauch (l/100 km): kombiniert 5,0-4,9; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 113-111

 

Das Facelift der N-Sport-Variante setzt neue Akzente. Dach, Außenspiegel, Radkästen, Kühlergrill sowie die A- und B-Säulen sind in Schwarz gehalten und stellen einen harmonischen Kontrast zur knallig gelben Lackierung dar. Auch der Innenraum wurde nochmals aufgewertet und Mittelkonsole und Instrumententafel neugestaltet. Dazu gibt es neue, z.B. glattere, lederähnliche Materialien und Verkleidungen. Auch die Konnektivität wurde nochmals verbessert.

 

Innen erwartet die Insassen ein hochauflösender Bildschirm, der sich an die persönlichen Vorlieben der Fahrerin oder des Fahrers auf verschiedene Grundlayouts und individuelle Wünsche anpassen lässt. Im Zentrum befindet sich der  12,3 Zoll (ca. 17 cm) große Touchscreen des Infotainment-Systems (Ausstattungslinie Acenta). Der Startbildschirm lässt sich dabei mit „Widgets“ für häufig genutzte Funktionen individualisieren. Alle Elemente lassen sich zudem noch einfacher erreichen. Auch mit an Bord ist die verbesserte Spracherkennung. Sie kommt jetzt auch mit natürlichen Begriffen und Formulierungen klar. Die Verbindung mit Apple CarPlay oder Android-Auto erfolgt nun drahtlos. Ab der N-Connecta Variante ist der Juke mit einem Ladepad ausgestattet, das kabellos lädt. 

Neu bei allen Modellen ist auch die elektrische Parkbremse.

 

Weitere Neuerungen bieten die Räder der verschiedenen Ausstattungsvarianten.

Die N-Connecta Variante kommt mit einer 17-Zoll-Alufelge, die des Tekna werden komplett schwarz sein und die N-Design Variante bekommt eine zweifarbige 19-Zoll-Felge. Der N-Sport erhält eine komplett schwarze Felge. 

Mit an Bord ist der intelligente Spurhalte-Assistent. Er verhindert mittels korrigierender Bremseingriffe das unbeabsichtigte Verlassen der Spur. Das Tekna-Modell kann darüber hinaus Geschwindigkeit und Abstand zum vorherigen Fahrzeug und die Spur automatisch halten.

 

Alle Ausstattungsvarianten verfügen jetzt serienmäßig über eine hochauflösende Rückfahrkamera, die auch mit schlechten Lichtverhältnissen klarkommt. Dazu gibt es ab der N-Connecta Variante einen Around View Monitor mit 360 Grad Rundumsicht.

 

Bei den Antriebsvarianten setzt Nissan weiter auf einen kleinen Verbrenner und den Hybrid-Antrieb. Der konventionelle Dreizylinder-Turbobenziner mit 117 PS verleiht dem kompakten Fahrzeug eine gehörige Portion Fahrspaß. Neben der Sechsgang-Schaltung steht auch ein sportliches Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe (DCT) mit verschiedenen Fahrmodis zur Verfügung. 

Das Hybridmodell, das Verbrenner und E-Motor vereint, bringt 25 Prozent mehr Leistung gegenüber dem aktuellen Benziner. Gleichzeitig sinkt jedoch der Kraftstoffverbrauch um bis zu 40 Prozent im Stadtverkehr und um bis zu 20 Prozent im kombinierten Zyklus.

 

Mehr zu den neuen Juke-Modellen erfahrt ihr bei unseren Nissan-Spezialisten in Grimmen und Greifswald.

 

Bilder: Nissan

 

Facebook

Keine Events, Angebote, News & Tipps mehr verpassen mit dem ACG Newsletter!

Alle Neuigkeiten

Ikonische gelbe Lackierung kehrt zurück

Nissan Juke 1.0 DIG-T: Gesamtverbrauch (l/100 km): kombiniert 6,2-5,8; CO₂-Emissionen kombiniert (g/km): 140-132Nissan Juke Hybrid: Gesamtverbrauch (l/100 km):

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner