Kia Erfolgsmodell wurde aufgepeppt

Bilder: Kia

Das bestverkaufte SUV von Kia der Sportage, kommt nach 6 Jahren Bauzeit bald rundum erneuert zu Kunden. Das betrifft nicht nur das Design, sondern auch die Technik. Der neue Kia Sportage ist ein ganzes Stück moderner geworden. Das fällt sofort an den modernen LED- Tagfahrlichtern in Bumerang- Optik auf.

 

Mit den Matrix-LED-Einheiten ist es nun möglich, das Fernlicht dauerhaft anzulassen, ohne entgegenkommende Autofahrer zu blenden. Die Seitenansicht mit den schwarz abgesetzten Radkästen wirkt wuchtig, das Heck hingegen hat Ähnlichkeit mit dem des E-Crossovers EV6, der demnächst auf den Markt kommt.

 

Die Motorenpalette umfasst normale Verbrenner, Benziner mit Mild-Hybrid Motoren und auch Diesel. Mit einem Leistungsspektrum von 150- 180 PS* gibt es zwei sehr effiziente 1,6 Liter Vierzylinder Benziner, beim Vollhybrid steigert der 60 PS* kräftige E-Motor die Gesamtleistung auf 230 PS*. Mit der Plug-in Hybrid-Variante ist rein elektrisch eine Reichweite von 60 Kilometer möglich. Die Dieselmotoren, ebenfalls mit 1,6 Litern Hubraum kommen auf Leistungen von 116 bis 136 PS*.

 

Reichlich ausgestattet wird der Sportage auch mit Fahrassistenzsystemen sein. Beispielsweise lässt sich der Wagen nun von außen, ohne das der Fahrer im Auto sitzt, einparken. Das kommt Besitzern enger Garagen sich sehr gelegen. Auch innen vermittelt der Sportage einen Hauch von Premium. Beispielsweise mit einem Curved- Display, einem 12.3 Zoll großem Touchscreen, Dekorelementen in Klavierlackoptik, USB-Anschlüsse hinten in den Sitzlehnen und vielem mehr. Auch größer ist der Wagen geworden.

 

Er misst nun in der Länge 4,51 Meter. Das macht ihn natürlich erheblich tauglicher für die Praxis. So kommen fast 300 Liter Kofferraumvolumen bei umgeklappter Rücksitzbank nun dazu. Das macht in der Summe 1800 Liter. Der neue Kia Sportage wird optional übrigens auch als Allradvariante verfügbar sein. Interessenten für den Sportage müssen sich leider noch etwas gedulden, denn erst Anfang nächsten Jahres soll er zu den Händlern rollen.

 

*Die Verbrauchsangaben zum offiziellen Kraftstoffverbrauch innerorts, außerorts und kombiniert sowie zu den CO2-Emissionen liegen derzeit noch nicht vor, da das Fahrzeug noch nicht zum Verkauf angeboten wird und daher nicht der Richtlinie 1999/94 EG unterliegt.

 

Share on facebook
Facebook

Keine Events, Angebote, News & Tipps mehr verpassen mit dem ACG Newsletter!

Alle Neuigkeiten

Nissan ARIYA Front
Der Nissan ARIYA

Bilder: Nissan Was geht ab? Der Nissan ARIYA Mit dem 4,6 Meter langen Ariya schlägt