Nissan präsentiert den neuen Transporter Townstar

Startbild Nissan Townstar

Bilder: Nissan

 

*Nissan e-NV200: Stromverbrauch (kWh/100 km): kombiniert 25,9; CO2-Emissionen: kombiniert 0 g/km; Effizienzklasse: A+.

 

Mit dem Nissan Townstar präsentiert die japanische Automarke die nächste Generation leichter, vollelektrischer Nutzfahrzeuge.

Das neue Modell, das an der Erfolg des e-NV 200 anknüpft, wurde nun optimal auf Kundenwünsche angepasst. Als Kastenwagen oder Hochdachkombi verfügt er nun über eine verbesserte 44-kWh Batterie und Kunden können zwischen zwei Längen und zwischen 5 oder 7. Sitzen wählen.

 

Zwei Antriebsvarianten stehen beim neuen Townstar zur Verfügung. Mit der vollelektrischen Variante sind bis zu 285 Kilometer Reichweite drin. Nissan ermöglicht hier auch erstmals die CC-Ladetechnik. Bei 75 kW Ladeleistung kann nun die Batterie an Gleichstrom-Ladesäulen in 42 Minuten auf 80 Prozent geladen werden. Für Wechselstrom-Ladetechnik steht ein Bordladegerät mit 11 oder 22 kW zur Verfügung. Auch ein Benzinmotor mit der neuesten Abgasnorm Euro 6d-Full wird für den Townstar angeboten.

 

Mehr als 20 neue Technologien halten in das neue Fahrzeug Einzug. Darunter befinden sich ein Seitenwind-Assistent, sowie eine Anhängerstabilisierung. Auch an Bord, ein intelligentes Notbremssystem mit Fußgänger- und Fahrradfahrer-Erkennung sowie integriertem Kreuzungsassistenten, ein Spurhalte- und Totwinkel-Assistent, eine Verkehrszeichenerkennung, ein intelligenter Tempomat und ein Parkassistent. Auch das Parken und Rangieren wird einfacher. Dafür sorgt der Around View Monitor mit 360 Grad Rundumsicht.

 

Der elektrische Transporter hat zudem noch das Fahrerassistenzsystem ProPILOT an Bord, dass das teilautomatisiertes Fahren auf Autobahnen ermöglicht. Es beschleunigt und bremst selbstständig bis zum Stillstand und hält den Wagen mittig in der Spur. Alle Modelle verfügen zudem über eine Smartphone-Einbindung per Apple CarPlay und Android Auto und das E-Call-Notrufsystem. Zentrales Steuerelement für die Konnektivitäts- und Infotainmentfunktionen ist nun ein Acht-Zoll-Touchscreen.Optisch greift der vollelektrische Townstar Akzente des Coupé-Crossovers auf.

 

Serienmäßig gibt es zudem LED-Scheinwerfer, ein neues V-Motion-Frontdesign mit Tagfahrlicht, die aerodynamische Frontschürze und das traditionelle Kumiko-Muster. Ein Interlock-Kühlergrill mit „Air Curtains“, die den Luftstrom um Stoßfänger und Vorderräder verbessern, zeichnen die Benzinervariante aus. Mit bis zu 775 Litern Stauraum sind die Fahrzeuge familientauglich.

 

Die tiefere Ladekante erleichtert nun auch das Beladen.Im Innenraum gleicht der Townstar einem vollwertigen Pkw. Dazu tragen die moderne Instrumententafel, die hochwertigen Türverkleidungen und die sehr komfortablen Sitze bei.Durch seine zahlreichen Ausstattungsmöglichkeiten ist der Townstar besonders für gewerblichen Kunden interessant. 3,6 Kubikmeter fasst der Laderaum. Bis zu 800 Kilogramm können zu geladen werden. 1.500 Kilogramm Anhängelast können an den Haken genommen werden. Mit großen, seitlichen Schiebetüren wird das Be- und Entladen erheblich vereinfacht. Die Hecktüren können abhängig vom Modell nach oben bzw. asymmetrisch bis zu 180 Grad geöffnet werden. Ein spezielles Fach für Büroutensilien sorgt zudem zusätzlich für Ordnung im Fahrzeug.

 

Für die vollelektrische Variante gewährt Nissan eine Acht-Jahres-Garantie bis 160.000 Kilometer auf die Batterie. Für den Benziner gilt die europaweite Fünf-Jahres-Garantie bis 160.000 Kilometer Laufleistung. Dazu gehören Lack, Originalteile und -Zubehör und eine Pannenhilfe. Für die Elektrovariante gilt darüber hinaus eine Acht-Jahres-Garantie bis 160.000 Kilometer auf die Batterie

 

*Die angegebenen Werte wurden nach den vorgeschriebenen Messverfahren gemäß VO (EG) 715/2007 in der gegenwärtig geltenden Fassung 2017/1347 (WLTP) ermittelt.

 

Share on facebook
Facebook

Keine Events, Angebote, News & Tipps mehr verpassen mit dem ACG Newsletter!

Alle Neuigkeiten